Fremdeln in 7. Monat – Der Apriljunge sieht seinen Patenonkel zum dritten Mal

Fremdeln kannten wir von dir nicht. Du bist zu jedem auf den Arm gegangen, hast dich mit jedem gefreut und wolltest mit jedem spielen. Erst vor Kurzem, als dein Patenonkel mit einem Freund zu Gast war, das war vor ziemlich genau 2 Monaten, konnte man dich direkt abgeben und du hast dich über neue Spielkammeraden gefreut.

Diesmal ganz anders: Du hast ihn gesehen und sehr skeptisch beäugt. Dann, als der Patenonkel anfing zu reden, hast du geweint und wolltest schnell zu mir flüchten. Obwohl der Onkel ein Geschenk für dich dabeihatte, konnte er so schnell keinen Blumentopf bei dir gewinnen. Das Geschenk auch erstmal nicht. Er durfte gerade mal den Kinderwagen schieben, als wir noch rausgegangen sind.  Was für eine Gnade. Am Abend hast du dich dann mit meiner Unterstützung näher rangetraut, aber das wars dann auch schon. Mal gespannt wir es heute wird. Immerhin ist dein Patenonkel mit knapp 2 Metern auch riesig groß. Wir gehen jetzt Frühstück kaufen.

Spielmatte Puzzlematte 86 Teile bei Amazon für unter 30 Euro

Wir haben eine wundervolle Puzzlematte bei Amazon gekauft. Mit einem Klick auf Puzzlematte gelangt ihr direkt zu Amazon. Die Matte kostete, als ich sie kaufte, gerade mal 27,08 € ist aber jeden Cent wert.

Die Puzzlematte ist ausgebreitet 1,80 m x 1,80 m groß und bietet so fast 4 Quadratmeter Platz zum Spielen und entdecken. Die Matte ist auch ausreichend weich, sodass die Kleinen bei Drehungen und Krabbelversuchen immer wieder weich landen.

Sie ist leicht gerippt und die Buchstaben sind herausnehmbar, weshalb es auf 86 teile kommt, wobei es 36 Puzzlestücke mit einer Kantenlänge von 32 cm sind.

Nussecken – nacht Art der Wahlwienerin

Meine Nussecken

Immer beliebt und immer lecker, es entstehen ca. 125 Nussecken von jeweils 10-12 Gramm. Ich mag Nussecken lieber klitzeklein und ohne Schokoladenüberzug. Ganz einfach weil sie extrem mächtig sind und viele Kalorien haben. Also lieber 3 Kleine als 1/4 einer großen Nußecke.

Teig

  • 125g Butter
  • 60g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Priese Salz
  • 250g Mehl

Belag

  • 150g Butter
  • 250g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 100g saure Sahne
  • 2 Eßlöffel Rum
  • 100g Marzipan
  • 400g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung:

  1. Für den Teig Butter und Zucker schaumig rühren – Ei und Salz zugeben – Dann nach und nach das Mehl (gesiebt) unterheben. Teig zu einem Kloß formen und in den Kühlschrank zum Ruhen stellen.
  2. Der Teig sollte ca. 30 Minuten ruhen. In dieser Zeit kann man sich alle Zutaten für den Füllung zurechtlegen, da es, sobald die Füllung angefangen ist, doch sehr schnell gehen muss.
  3. Man kann die Füllung insoweit vorbereiten, dass man die gemahlenen Haselnüsse in eine große Schüssel tut und den Marzipan sowie den Rum darin einknetet, sodass der Marzipan komplett verteilt ist und keine Marzipanklümpchen mehr sichtbar sind. Dies dauert etwas.
  4. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  5. Nachdem der Teig geruht hat, ihn auf einem Backblech (normale Größe) ausrollen. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, da es sehr dünn ausgerollt wird.
  6. Ist dies alles vorbereitet, kann man die Füllung fertigmachen und zunächst in einem Topf auf dem Herd die Butter mit den Zucker zum schmelzen bringen. Dann den Vanillezucker und die saure Sahne dazugeben und das ganze aufkochen lassen.
  7. Die noch heiße Zuckermasse unter die Haselnussmasse geben und vermischen.
  8. Diese Mischung dann sofort auf dem ausgerollten Teig verteilen, sodass die Nussmasse überall gleichhoch ist. Am besten geht dies mit Einmalhandschuhen.
  9. Das Blech für 15-20 Minuten in den Ofen.
  10. Danach die Masse 5 Minuten ruhen lassen und sofort in kleine Nussecken zerteilen. Sind sie zu heißt/zu kalt, brechen sie beim Zerteilen auseinander.